Sie wollen etwas verändern Wir unterstützen Sie

Das Blaue Kreuz und die Multikulturelle Suchtberatungsstelle bieten Personen aus den Kantonen Baselland und Basel-Stadt vertrauliche und kostenlose Beratung in 11 Sprachen bei allen Fragen betreffend Alkohol, Drogen, Medikamenten oder Verhaltenssüchten sowie psychosozialen Problemen an.

» mit uns. «

Bei uns sind Sie richtig

Wir bieten Ihnen individuelle Unterstützung und Behandlung bei Abhängigkeitserkrankungen an. Egal ob Sie selbst betroffen sind oder sich Sorgen um eine Person machen, die Ihnen nahesteht. Unser Ziel ist es für Sie und mit Ihnen gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Für Betroffene

Ihr Konsumverhalten führt zu Spannungen in der Partnerschaft oder am Arbeitsplatz? Sie möchten etwas daran ändern, wissen aber nicht wie? Wir unterstützen Sie.

Weitere Informationen

Für Angehörige

Sie machen sich Sorgen um das Konsumverhalten einer Ihnen nahestehenden Person? Sie möchten helfen, doch trauen sich nicht? Gemeinsam machen wir den ersten Schritt.

Weitere Informationen

Für Jugendliche

Dir machen die Sozialen Medien zu schaffen? Du bist unglücklich mit deiner aktuellen Lage und fühlst dich depressiv? Wir sind für dich da.

Weitere Informationen

Für Arbeitgeber

Sie möchten problematischem Konsumverhalten in Ihrem Betrieb vorbeugen? Sie brauchen fachliches Know-How zur Prävention, Früherkennung und Intervention?

Weitere Informationen

Prävention

talk@bout heisst "darüber sprechen" Darunter verstehen wir eine lebendige Auseinandersetzung mit der Thematik Sucht.

Weitere Informationen

Schulsozialdienst

Begleitung und Beratung für Lernende, Eltern, Lehrpersonen und Betriebe im Rahmen des Schulsozialdienstes im Kanton Baselland.

Weitere Informationen

Beistandschaften

Wir unterstützen Sie in administrativen Belangen, ermöglichen Ihnen eine adäquate Lebensführung und bleiben mit Ihnen im Dialog.

Weitere Informationen

Entzugsprogramme

Sie möchten aus der Sucht aussteigen, können sich aber keinen stationären Aufenthalt in einer Klinik vorstellen? Wir haben das passende Angebot.

Weitere Informationen

Gruppenprogramme

Sie möchten eigene Kompetenzen und Ihr Potenzial entfalten? Im gemeinsamen Austausch schaffen Sie neue Perspektiven.

Weitere Informationen

Sie suchen Informationen zu Substanzen & Abhängigkeiten?


Unsere Standorte

Wir sind an all unseren Standorten von Montag bis Freitag
jeweils von 08:30 - 12:00 und von 14:00 - 17:00 für Sie da.
(Termine ausserhalb dieser Zeiten sind nach Vereinbarung ebenfalls möglich)

Basel

Peter-Merian Strasse 30
4052 Basel

061 261 56 13

Liestal

Bleichemattweg 56
4410 Liestal

061 905 20 20

Münchenstein

Emil Frey-Strasse 140
4142 Münchenstein

061 411 06 66

Ihr erster Besuch bei uns

Bei einem persönlichen Erstgespräch besprechen wir Ihre Situation und informieren Sie über die möglichen weiteren Schritte.

Ob Sie weniger konsumieren, vorübergehend oder längerfristig ganz auf den Konsum verzichten wollen oder wissen möchten, ob Ihr Konsum überhaupt problematisch ist: Wir sind für Sie da.

Wir unterstützen Sie darin, Ihre Ziele zu erreichen – in respektvoller und partnerschaftlicher Zusammenarbeit.

Unser Angebot

“In den Gruppenkursen besteht eine aussergewöhnliche Vertrautheit miteinander und man begegnet sich gegenseitig mit Respekt. Ich kann Themen, welche mich beschäftigen, einbringen und fühle mich abgeholt. Im Einzelgespräch hatte ich äusserst tiefgründige und hilfreiche Gespräche. Ich fühle mich in meiner ganzen Person geschätzt und verstanden. ”

Aktuelles

Spenden Bild

Helfen Sie uns
anderen zu helfen

Die Stiftung Blaues Kreuz / MUSUB beider Basel ist eine Non-Profit-Organisation. Sie wird von den Kantonen Baselland und Basel-Stadt mit einem jährlichen Beitrag unterstützt. Diese Unterstützung deckt jedoch nur einen Teil unserer Aufwendungen. Wir sind auf die finanzielle Unterstützung durch private Spenden und Stiftungsgelder angewiesen.

Unterstützen Sie uns

Über das Blaue Kreuz / MUSUB

Die Stiftung Blaues Kreuz beider Basel wurde 2014 von den Vereinen Blaues Kreuz Baselland und Basel-Stadt gegründet. Im Jahr 2018 wurde die Stiftung um die Multikulturelle Suchtberatungsstelle (MUSUB) erweitert.

Die Stiftung ist eine politisch und konfessionell unabhängige Organisation der Suchthilfe und Prävention. Sie stellt der Bevölkerung der Region Basel für unterschiedliche Suchtformen und für diverse psychosoziale Fragestellungen ein differenziertes Beratungs- und Präventionsangebot zur Verfügung.

Die Angebote stehen allen hilfesuchenden Menschen offen, unabhängig von ihrer religiösen und kulturellen Zugehörigkeit.

Unser Team


Häufig gestellte Fragen

Wie läuft eine Beratung genau ab?

Nachdem Sie sich telefonisch angemeldet haben erwartet Sie ein vertrauliches, kostenloses Erstgespräch mit einem unserer Berater*innen. Dieses orientiert sich an Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Sie schildern Ihr Anliegen, Ihre Situation und erhalten Informationen, die wichtig für Sie sind. In den ersten Gesprächen werden ggf. ein Behandlungsplan erstellt, kleine und grosse Ziele formuliert und im Weiteren Ihr individueller Prozess in Ihrem Tempo begleitet.

Unsere Berater*innen nehmen sich ausführlich Zeit für Sie, sind in Gesprächsführung geschult und erfahren und beraten Sie einfühlsam in Ihren individuellen Veränderungsprozessen.

Einzelgespräche dauern in der Regel ca. eine Stunde.

Um weitere Fragen zu klären oder ein erstes Gespräch zu vereinbaren, können sich Einwohner*innen aus BS telefonisch unter 061 261 56 13 oder per E-Mail basel@mituns.ch melden.

Einwohner*innen aus BL können uns an den Standorten Liestal (061 905 20 20 / liestal@mituns.ch) oder Münchenstein (061 411 06 66 / muenchenstein@mituns.ch) kontaktieren und einen Termin für ein erstes Gespräch vereinbaren.

Einwohner*innen mit Migrationshintergrund, die gerne in ihrer Muttersprache beraten werden möchten, können sich für Baselland und Basel-Stadt telefonisch unter 061 273 83 05 melden.

Was muss ich vor meinem ersten Besuch organisieren?

Nichts. Im ersten Beratungsgespräch wird in Ruhe geklärt, welche weiteren Schritte notwendig und sinnvoll sind.

Wieviel kostet die Beratung?

Unsere Einzel-, Paar- oder Familienberatung ist für alle Menschen mit Wohnsitz oder Arbeitsplatz in den Kantonen Basel-Stadt oder Baselland kostenlos.

Erfahren mein Arbeitgeber oder meine Familie, dass ich Hilfe in Anspruch nehme?

Wir sind an die gesetzliche Schweigepflicht gebunden. Wir bieten absolute Diskretion und vertrauliche Unterstützung. Es gelten die nationalen und kantonalen Gesetze zum Datenschutz. Wenn Sie es wünschen, helfen wir, bei Konflikten am Arbeitsplatz zu vermitteln. In manchen Fällen ist es sinnvoll, gemeinsam mit dem Arbeitgeber eine Lösung zu finden. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Job durch die Auswirkungen der Suchtstörung gefährdet ist.

Bietet Ihr Beratungszeiten an, damit es im Büro niemand merkt?

Nach Vereinbarung können Gespräche auch ausserhalb der Bürozeiten angeboten werden.

Alle häufig gestellte Fragen